Ein Biotech-Unternehmen

INDUSTRIAS AGROBIOLÓGICAS, S.A.- INAGROSA - ging 1975 aus der Fusion der Ideen eines spanischen Wissenschaftlers und des Unternehmergeists eines Ingenieurs hervor. Beide wollten die wissenschaftlichen Ideen und Konzepte der klassischen Biologie und der noch jungen Biotechnologie auf Produkte, Medikamente und Dienstleistungen übertragen und für alle Menschen nutzbar machen: das Prinzip der "neutralen Technologie" war geboren."

Fertilizantes
Compuestos Orgánicos
Tratamiento Final

Wir sind ein rein spanisches Unternehmen, das sich auf die Gewinnung von 20-L-Aminosäuren spezialisiert hat. Diese wichtigen Stoffe werden von uns in einem selbst entwickelten Prozess hergestellt, in dem wir Oligopeptide und biologisch aktive und stabile Aminosäuren gewinnen, die in den Zellkern eindringen und als extrazellulare Transkriptionsfaktoren agieren. Diese ETFs haben ein breites Anwendungsspektrum von der industriellen Mikrobiologie (Fermentierung) bis zur Medizin, insbesondere im Zentralen Nervensystem. Weitere Anwendungsbereiche sind die Landwirtschaft, die Ernährungswissenschaft und die Kosmetik.

INAGROSA konzentriert sich auf die Entwicklung und Fertigung von pflanzlichen Nährstoffen ((Biostimulatoren und Biodünger), Korrektoren für Mangelerscheinungen von Mikroelementen sowie auf biologische Fungizide, Kulturen von Mikroorganismen und sonstige Biokulturen. Wir haben außerdem Diätprodukte für Menschen entweder selbst auf den Markt gebracht oder an andere Pharmaunternehmen lizensiert.

INAGROSA hat seine Zentrale In Madrid und Fertigungsstandorte in Spanien und anderen Ländern in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern. Unser Vertriebsnetz erstreckt sich bis über ganz Spanien sowie über 32 Länder in aller Welt

Seit seiner Gründung hat sich unser Unternehmen die Erhaltung der Umwelt auf die Fahnen geschrieben. Alle unsere Produkte und Entwicklungen sind in ihrer Zusammensetzung vollkommen natürlich und deshalb besonders gut zur Bekämpfung der Effekte von Phytotoxizität sowie zur Entgiftung von Böden durch Pestizide, Herbizide etc. geeignet. Im letztgenannten Fall können unsere Produkte entweder in kleinen Dosen oder verdünnt in die Böden gemischt werden.

Das Engagement von INAGROSA für die Umwelt zeigt sich in den Produkten des Unternehmens. So hat INAGROSA eine Produktlinie (feste Biomassen) zur Regenerierung von Böden mit Verunreinigungen durch Schwermetalle oder Atommüll sowie einen Reagenziensatz zur Umwandlung von organischen Rückständen (Zucker, Milchindustrie, Schlämme von Kläranlagen) in Biodünger entwickelt.

Seit seiner Gründung hat sich unser Unternehmen der Forschung und Entwicklung verschrieben - sei es in Eigenregie oder in Zusammenarbei mit den angesehensten Universitäten der Welt.

Diese Arbeit in Form von 170 wissenschaftlichen und technischen Gutachten von 1984-2008 haben wir auf einer CD-ROM zusammengefasst, die wir Ihnen auf Anforderung gerne zusenden. Sie können die Arbeiten auch einzeln anfordern, indem Sie die Formulare am Ende einer jeden Gruppe bzw. Kategorie ausfüllen.

Neben diesen Gutachten enthält die CD-ROM Informationen über die Technologie und Geschichte des Unternehmens. In diesem Kapitel finden Sie eine Zusammenfassung der Meilensteine unserer Geschichte. Seit 2008 sind über 30 in öffentlichen Fachzeitschriften veröffentlichte Artikel über Studien mit Produkten von INAGROSA in der PUBLIKATIONSBIBLIOTHEK , eingestellt und können von dort aus heruntergeladen werden.

Gründung von INAGROSA

1975

Industrias Agrobiológicas, S.A. ging 1975 aus der Fusion der Ideen eines spanischen Wissenschaftlers - des Entwicklers eines Prozesses zur Gewinnung von Aminosäuren durch Zellsynthese - und einer Unternehmengruppe hervor. Nach den Prinzipien der "neutralen Technologie" sollen alle unsere Produkte, Medikamente und Dienstleistungen der klassischen Biochemie und der Biotechnologie allen Menschen zugänglich gemacht werden.

laboratorio y bio-tecnología de Inagrosa

Auftauchen der ersten festen biologischen Düngemittel

1976

Inagrosa begann mit der Vermarktung von echtem festem Biodünger, der durch die Einführung von ausgewählten autochtonen Mikroorganismenstämmen gewonnen wurde. Das Wachstum dieser Stämme wurde durch biologisch aktive Aminosäuren und Mineralien auf der Grundlage eines Komplexes aus organischem Material stimuliert. Das Ganze durchlief einen 36-stündigen kontrollierten Fermentierungsprozess in speziell konstruierten Fermentierungskammern. Aus diesem Prozess gingen Produkte mit 520 Billionen Mikroorganismen pro Gramm hervor. Die Ergebnisse waren spektakulär.

Aminorgan: el primer fertilizante biológico

Erste flüssige Formeln aus freien Aminosäuren auf der Grudnlage von Zellsynthese

1982

In diesem Jahr erschien der erste flüssige Bioaktivator auf der Grundlage der lebenswichtigen 20 L-Aminosäuren: AMINOL FORTE. Dieses Produkt wurde zu einem tragenden Pfeiler unserer Produktpalette. Durch die Zugabe von Phosphor oder Kalisalz entstanden neue Rezepturen wie FOSNUTREN oder KADOSTIM. Ihr rascher Erfolg auf dem spanischen Markt führte in den folgenden Jahren zur ersten Regulierung des Marktes für Produkte auf der Grundlage von Aminosäuren.

Aminol Forte: primer bio activador liquido base para otros productos de Inagrosa

FACHKONGRESSE in Valencia, León, Mallorca und Sevilla. Internationale Expansion des Unternehmens

1984
Valencia sede del congreso

Im Jahr 1984 wurde in Valencia der erste Fachkongress von Inagrosa durchgeführt. Dieser Kongress war die Keimzelle vieler anderer Tagungen, in denen das Unternehmen seine Technologie und Zukunftsprojekte vorstellte. 
 Nach Valencia kam León. Im folgenden Jahr stand eine Kreuzfahrt um die Balearen auf dem Programm, auf der Inagrosa erstmalig seine Projekte auf dem Gebiet der Pharmazie und der Medizin präsentierte. Der Kongress von Sevilla war wahrscheinlich die Tagung mit dem größten Publikumserfolg. Anzumerken ist noch, dass auf allen Fachkongressen von Inagrosa hochrangige Vertreter von Universitäten und Forschungszentren aus dem In- und Ausland vertreten waren.

Die erste Fabrik. Entwicklung der industriellen Prozesstechnik.

1988

Werbespot von Inagrosa

1988

Zur besten Sendezeit platziert Inagrosa den ersten landesweiten Werbespot eines spanischen Düngemittelherstellers. Ein Meilenstein in Zeiten als es noch keine Privatsender gab.

Erste Regulierung von Höchstwerten für Schwermetalle in aminosäurebasierten Produkten

1991

Nach der Entscheidung der Kommission 2000/418/CE sowie laut Königlichem Dekret 1911/2000 vom 24.11.2000 (Amtsblatt B.O.E. 25.11.2000) stammt das Rohmaterial, auf dem der Prozess basiert, von keinem Gefahrenstoff ab. Deswegen sowie aufgrund der Tatsache, dass zur Gewinnung von Aminosäuren keine Hydrolyse verwendet wird, ist unser Prozess praktisch frei von Schwermetallen.

certificación de la ausencia de metales pesados

Erste Regulierung des Marktes von Produkten auf der Grundlage von Aminosäuren

1991

Während der ersten Regulierung des Marktes für Aminosäuren arbeitete Inagrosa durch die Bereitstellung von Forschungsunterlagen und Studienergebnissen eng mit dem spanischen Landwirschaftsministerium zusammen. Bis 1991 wurden alle Aminosäureprodukte gemeinsam mit Produkten zur Blattanwendung, Korrektoren etc. in einer einzigen Kategorie geführt. Durch die neue Marktregulierung wurde der Ursprung der Produkte von Inagrosa erstmalig anerkannt. Für den Verbraucher bedeutete die Regulierung eine bessere Transparenz beim Kaufprozess.

Primera regulación del mercado de los aminoácidos en España

Markteinführung von AMINOBIOL für die VIEHZUCHT

1996

Nach zahlreichen Versuchen mit unserem Wirkstoff in anerkannten Universitäten wurde die Einführung eines neuen Produks für die Sektoren Viehzucht und Aquakultur beschlossen: AMINOBIOL. Das Produkt wurde als eine "Vormischung" eingeführt.

Aminobiol. Primer producto Inagrosa para ganadería

Ausstellung von Umweltzertifikaten

2000
Certificados medioambientales de todos los productos de Inagrosa

Als einziges Unternehmen hat Inagrosa für alle seine Produkte die Umweltzertifikate des spanischen Umweltministeriums erhalten. Diese Zertifikate garantieren, dass die Anwendung der fraglichen Rezepturen für die Umwelt vollkommen unbedenklich ist.

25. Jubiläum von Inagrosa

2000

Zu Anfang des Jahrtausends wurde zu Anlass des 25. Geburtstag des Unternehmens ein Firmenvideo produziert, in dem die Aktiva und die Werte des Unternehmens vorgestellt wurden.

Markteinführung der Produkte NATURCARE und KITS RPG

2006

LDie Ökotechnologie bemüht sich um die Lösung der gesundheitlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme, die durch das enorme Volumen an bioakkumulativen Abfällen durch menschliche Aktivitäten (industrielle Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie etc.) entstehen. Die Kits von Inagrosa wandeln alle organischen Abfälle der industriellen Landwirtschaft (Zuckerbetriebe u.a.) sowie Schlämme und Güllen, in wertvollen Biodünger um.

ständige Innovation. Bio-Regeneratoren von organischen Abfällen und Abwasserbehandlung

Markteinführung der Linie AQUA&GARDEN von INAGROSA

2006
Produkte für Garten und Aquarien.

Inagrosa kreiert die Linie Aqua&Garden für den Gartenbau von Land- und Wasserpflanzen.
Eine Haustierlinie für Landtiere und Fische ist in Vorbereitung.

30 Jahre Zusammenarbeit F+E+I mit dem Institut von Prof. Kvesitadze

2008

Prof. George Kvesitadze leitet das Institut für Biochemie der Pflanzen in Tiflis (Georgien). Die vor 30 Jahren unterzeichnete Kooperationsvereinbarung zwischen Inagrosa und einem der besten Wissenschaftlerteams der Welt auf dem Gebiet des Genoms von Pflanzen ist bis heute gültig. Als Prof. Kvesitadze in der Universität Murcia an einem von der EU mitfinanzierten Projekt teilnahm, wurde er von INAGROSA geehrt.

Institut für Prof. Kvesitadz

Präzisions-Landwirtschaft

2010

Als Ergebnis der vor einigen Jahren begonnenen F+E-Partnerschaft zwischen INAGROSA und Unternehmen aus China und den USA auf dem Gebiet der Präzisions-Landwirtschaft und der künstlichen Intelligenz genehmigte INAGROSA ein Budget für Feldversuche unter freiem Himmel an Obst- und Gemüseplantagen im Gebiet von Cheste (Valencia).
In diesen Versuchen kamen die fortschrittlichsten zu jenem Zeitpunkt verfügbaren Drohnenmodelle zum Einsatz, ebenso wie die bereits erprobten Techniken der Präzisions-Landwirtschaft sowie ein KI-Sondermodul, das die Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft analysiert.
In den Jahren 2011 und 2012 wurden die Tests in Spanien und Argentinien fortgesetzt. Im Anschluss wurden von 2013-2015 unter Einsatz der letzten Generation von Roboterdrohnen mit VTR (Variable Technology Rate)-Ladung weitere Tests auf großflächigen Anbauplantagen in Argentinien (Erdnuss, Soja und Mais), EE.UU (Erdnuss, Soja) und China (Erdnuss und Gemüsepflanzen) zur Regenerierung von Böden mit dem NATURCARE-Produkt und den übrigen ultraschnellen Blattaufnahme-Produkten von INAGROSA durchgeführt. Zu den Ergebnissen urteilten unsere chinesischen Partner in einem Bericht: "...die Biodünger mit ultraschneller Aufnahme von INAGROSA sind ein wichtiger Schritt, um ein Maximum an Effektivität bei der zukünftigen hochroboterisierten Präzisions-Landwirtschaft zu erreichen."

instituto del Prof. Kvesitadze

Start der Biotechnologie-Anwendung von INAGROSA in Kombination mit der digitalen Verarbeitung von Satellitenbildern und KI-Modulen zur Erhaltung der tropischen Regenwälder in Zentralafrika.

2014

In den Jahren 2014-2015 wurde der erste offizielle Bericht über das Projekt von INAGROSA in Zusammenarbeit mit unseren Technologiepartnern in Asien und mit internationalen Umweltschutzorganisationen veröffentlicht. Gegenstand des vertraulichen Papiers waren Techniken und Aktionen von Regierungen und Eigentümern von Waldgebieten, in den Regenwäldern von Zentralafrika (Gabun, Kamerun, Kongo, Guinea) zur Erhaltung und Wiederbelebung des weltweit einzigartigen Reichtums von Flora und Fauna. Diese wertvollen Ökosysteme sind durch natürliche Ursachen und die Aktionen des Menschen vom Verschwinden bedroht.

instituto del Prof. Kvesitadze